Ablehnung ACTAs entpuppt sich als Falschmeldung

ACHTUNG!

Die Meldung, das ACTA abgelehnt wurde ist falsch und der Zeitungsartikel, der ein paar tausend mal geteilt wurde ist eine Falschmeldung!

Bitte das Foto mit dem Artikel aus der Zeitung löschen. Hierbei handelt es sich um eine Falschmeldung, die zur Entspannung der Lage, sowie zur Beruhigen der Bevölkerung dient.
Der Entscheidungstag zum ACTA-Beschluss ist und bleibt der 1.3.2012.
Bis dahin sind alle Quellen und Informationen die eine Ablehnmung des Vertrages propagieren zu ignorieren.
Die Zeitung, welche diese Falschmeldung veröffentlicht hat, wird mit Konsequenzen zu rechnen haben.

Folgt mir:
Facebook 

Twitter

Es handelt sich um folgendes Foto:

Dieser Beitrag wurde unter Politik abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Ablehnung ACTAs entpuppt sich als Falschmeldung

  1. libero schreibt:

    quellen?

  2. Mille schreibt:

    wenn es eine Falschnmeldnug ist, wo ist der Beweis das es eine Falschmeldung ist?

  3. Kitty schreibt:

    Wie kommst du zu der Einschätzung?
    Wäre schon echt schön, wenn du auch offen legst wie deine Aussage belegt werden kann.
    Sonst wäre es schon ziemlich sinnlos deiner Forderung(!) nachzukommen und dir zu folgen.

  4. sodaapope schreibt:

    Ich erlaube mir es die Süddeutsche zu zitieren:

    „Die Bundesregierung hält offiziell an Acta fest. Regierungssprecher Steffen Seibert verteidigte das Abkommen als „richtig und wichtig“. Die Verschiebung der Unterschrift ging vom Justizministerium aus und wurde vom Auswärtigen Amt angeordnet – beide Ministerien werden von der FDP geführt. Die Koalition will sich in den nächsten Tagen dazu äußern, wie die Bundesregierung das Thema nach den Protesten vom vergangenen Wochenende angehen will.“
    15.1.2012

    Wieso so kritisch? Immerhin wurde auf dem Foto ebenfalls keine Quelle angegeben und die Süddeutsche liefert auch keine Angabe woher die Infos stammt. Fakt ist das es niemand bestätigt hat, manche Politiker neigen vll dazu das Abkommen abzulehnen aber eine klare Äußerung gab es bisweilen nicht!
    Liefert mir doch eine Quelle die explizit sagt das ACTA abgelehnt wurde (nicht aufgeschoben!)

    Des weiteren fallen Begriffe wie ‚auf Eis gelegt‘ oder ‚vorerst verschoben‘:
    http://www.stern.de/politik/deutschland/leutheusser-rechtfertigt-acta-entscheidung-1787539.html
    http://www.welt.de/politik/ausland/article13869951/Acta-steht-offenbar-europaweit-auf-der-Kippe.html

    aber das habe ich längst in folgendem Artikel erwähnt:
    In freudiger Stimmung habe ich vll ‚vorerst nicht‘ zu wenig unterstrichen🙂
    https://sodaapope.wordpress.com/2012/02/10/deutschland-unterzeichnet-acta-vorerst-nicht/

    lg Sodaapope

  5. Philo66 schreibt:

    Die Unterstützer des kontroversen Anti-Piraterie-Abkommens ACTA mussten in dieser Woche einen herben Rückschlag einstecken. Der französische Fraktionsvorsitzende des Europäischen Volkspartei (EVP) im Europaparlament, Joseph Daul, der aus dem konservativen Unterstützer-Kreis des Vertrags stammt, knickte angesichts der anhaltenden Proteste ein sagte gegenüber gegenüber dem Online-Portal Cuej: „Acta ist am Ende.“ Für das Abkommen fehle schlichtweg die notwendige Unterstützung. Nach erheblichen Protesten werde das EU-Parlament das strittige Anti-Counterfeiting Trade Agreement nicht ratifizieren, so Daul am Dienstag, dessen EVP die größte Fraktion im EU-Parlament stellt und bislang als starker ACTA-Befürworter galt.

    Am Mittwoch entfernte sich Daul von den Äußerungen. In einem offiziellen Statement betonte er, die EVP werde an ACTA festhalten, um weiter gegen Produktpiraterie zu kämpfen. „Wir werden Acta genau untersuchen und dabei alle Bedenken berücksichtigen, die Einschränkungen des Internets fürchten“, wird Daul von Welt Online zitiert.

    Deutschland zählt neben Polen, Tschechien, Lettland und Schweden zu den insgesamt fünf EU-Mitgliedern, die Ende Januar die ACTA-Vereinbarung nicht gegengezeichnet hatten. Während die Grünen, die Linke und die Piratenpartei sich gegen ACTA aussprechen, begrüße Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) am Freitag, dass die Diskussion um ACTA „so engagiert und öffentlich geführt“ werde. „Es ist notwendig und geboten, dass alle Fakten auf dem Tisch liegen.“

    Am Freitag hatten mehrere Wirtschaftsverbände für die Durchsetzung und „eine ruhige und vernünftige Bemessung der Fakten“ von ACTA im EU-Parlament geworben. Die Interessenvertreter schoben die Proteste der vergangenen Wochen im Internet und auf den Straßen europäischer Städte auf „Fehlinformationen“ und betonten, der ACTA-Katalog habe einen „positiven Einfluss auf den Schutz der europäischen Industrie, Jobs und Menschen“.

    Am 29. Februar soll der Vertrag Thema im Ausschuss für internationalen Handel (INTA) des EU-Parlaments sein. Zuvor war der ACTA-Berichterstatters der EU, Kader Arif, zurückgetreten und hatte den Verhandlungsprozess als undemokratische „Maskerade“ bezeichnet.

  6. Sandem schreibt:

    Einmal für die, die nach Quellen fragen:
    Das Bild ist aus einer Zeitung vom 10.2. An diesem Tag wurde von vielen online- und printmedien berichtet, dass ACTA vorerst abgelehnt wurde. Diese info kam von der dpa und wurde einen tag vor den europaweiten protesten verbreitet. Welch ein zufall.
    Am Montag, den 13.2. hingegen kam die meldung durch durch den Regierungssprecher, dass Deutschland weiter an ACTA festhält. Um mal aus dem Artikel einen satz zu zitieren:
    „Das Vertragswerk sei „notwendig und richtig“ und bringe „keine der Gefahren mit sich, die derzeit beschworen werden“, so Regierungssprecher Steffen Seibert am Montag in Berlin.“
    Für alle, die es selber nochmal lesen wollen hier auch der ganze Artikel: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Bundesregierung-haelt-an-ACTA-fest-1433467.html

    ich hoffe, dass damit die fragen geklärt sind.😉

Was denkst du über dieses Thema? ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s